Veranstaltungsbeschreibung:

Beschreibung der Fortbildung:
Im therapeutischen TK-Management ist die individuelle Berücksichtigung von Schluckphysiologie und – pathologie einerseits und ihre Beeinflussung durch die Art des Tracheostomas bzw. der Kanülenversorgung & des individuellen Handlings andererseits erforderlich.In diesem zweitägigen Seminar werden verschiedene medizinische und therapeutische Aspekte bezüglich Atmung, Schlucken, Kommunikation und Dekanülierungsoptionen beleuchtet sowie in umfangreichen Videodemonstrationen veranschaulicht. Auf Basis theoretischer Grundlagen werden verschiedene Kanülensysteme gezeigt und individuelle Auswahlkriterien nach Pathologie, Kanülenart und -größe dargestellt.

Maßnahmen, wie das Blocken mit den verschiedenen Möglichkeiten der Cuffdruckmessung und -kontrolle, der Trachealkanülenwechsel sowie das endotracheale Absaugen, werden bezüglich der Indikationen und Voraussetzungen thematisiert und an verschiedenen Dummys praktisch erprobt. Das kleinschrittige Vorgehen beim therapeutischen Entblocken sowie die sich dabei ergebenden Möglichkeiten und Probleme werden ausführlich erläutert und in zahlreichen Videobeispielen und -analysen veranschaulicht.

Neben einem Behandlungspfad zur Verbesserung pharyngealer Sensibilitätsstörungen sollen auch Behandlungsprobleme, das Notfallmanagement und rechtliche Aspekte thematisiert werden.

Weitere theoretische und praktische Themen sind die Dysphagietherapie mit Kostaufbau, das Sekretmanagement, Lagerung, Haltungsaufbau und Positionierung, Tracheostomapflege, Behandlungspfade zur Dekanülierung sowie die Therapie unter Beatmung und das Weaning. Schließlich werden auch Schnittstellenprobleme zwischen Therapie – Arzt – Pflege – Patient und Angehörigen erörtert.

Umfangreiche Fachliteratur zu diesem Themenkomplex wird zur Ansicht ausgelegt.

Themen und Inhalte:
· Anatomie der Atmung – Indikationen zur Tracheotomie
· Anlagetechniken (operativ / plastisch & dilatativ / perkutan)
· Anatomie der Trachealkanüle: verschiedene Kanülenarten, -systeme & -größen
· Sinn & Unsinn gefensterter Trachealkanülen
· Auswirkungen auf Phonation, Schluckvorgang, Nahrungsaufnahme und Sekretsituation
· Therapeutische Befunderhebung bei tracheo(s)tomierten Patienten
· Praxis des Blockens / Cuffdruckmessung und -kontrolle (Manometer, elektronisch, smart Cuffmanager)
· endotracheales Absaugen in Theorie und Praxis – Indikationen – Risiken – Komplikationen – Absaughygiene – Alternativen
· therapeutisches Entblocken: Voraussetzungen & praktisches Vorgehen (mit Vakuumventil oder Spritze) –
(Kontra-)Indikationen – Positionierung – Risiken – Absicherung
· praktische Bestimmung des Blockungsvolumens: was will uns die Spritze sagen?
· das exspiratorische Lumen: was kann ich mir dafür kaufen? Interpretation der Werte anhand von Videobeispielen
· „Der Patient toleriert das Sprechventil nicht…..“ – Problem des Patienten oder Problem der Kanüle…?
· Die Aerodynamik des Entblockens – Videobeispiele
· Wege zur Kommunikation
· Dysphagietherapie & Kostaufbau: Essen mit geblockter Trachealkanüle? – das ultimative Geschmackserlebnis: Chance oder Risiko…?
· Sekretmanagement: Ursachenforschung & therapeutische Optionen
· Behandlungspfad zur Verbesserung pharyngealer Sensibilitätsstörungen
· Tracheostomapflege
· Lagerung, Haltung und Positionierung bei tracheotomierten Patienten
· Therapieoptionen bei Beatmung & Weaning
· Fahrplan zur Dekanülierung: Voraussetzungen, Kontraindikationen & Procedere
· Trachealkanülenwechsel in Theorie und Praxis
· Die Luft wird dünn: Notfall- & Krisenmanagement
· Fallbeispiele – Fragen – Literatur

Ziele des Seminars:
Die TeilnehmerInnen erlernen die anatomischen & funktionellen Veränderungen durch eine Tracheotomie sowie die individuelle Hilfsmittelversorgung – insbesondere der unterschiedlichen Trachealkanülen. An verschiedenen Dummys und einem umfangreichen Trachealkanülensortiment werden die Bereiche: Cufdruckmessung / -kontrolle, endotracheale Absaugung, Entblockung und der Trachelakanülenwechsel praktisch erprobt. An zahlreichen
Videobeispielen werden unterschiedliche Patientensituationen demonstriert und pflegerische / therapeutische / medizinische Konsequenzen veranschaulicht. Die TeilnehmerInnen lernen ferner Möglichkeiten und Maßnahmen zum Sekretmanagement, zum Kostaufbau sowie in der Notfallsituation kennen.

Teilnahmevoraussetzungen:
Keine spezifischen Voraussetzungen
Zielgruppe:
Sprachtherapie (Logopädie, klin. Linguistik, Sprachheilpädagogik, Patholinguistik), Atemtherapie, Pflegekräfte; Ärztinnen / Ärzte; Hilfsmittelversorger
Veranstaltungsort

Datum der Veranstaltung:
24. Mai 2024

Kosten:
330

Anzahl der Fortbildungstage:
2

Veranstaltungszeiten:

Freitag 8.30 – 18.30 Uhr

Samstag 8.30 – 18.30 Uhr

Fortbildungspunkte:
20

Dozent/in:
Norbert Niers

Veranstalter:

Wissensstudio
Vor dem Untertor 2, 61348 Bad Homburg v.d.H.
017662430881
Wir möchten eine einfache Navigation auf der Webseite und den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über euren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Genauere Informationen über den Einsatz von Cookies auf unserer Webseite erhältst du in unserer Datenschutzerklärung. An dieser Stelle kannst du auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

ANMELDEN

Anmelden

Passwort vergessen

Teilen