Veranstaltungsbeschreibung:

Unter Sprachtherapeut*innen und Logopäd*innen besteht inzwischen Konsens, dass Kinder mit Sprachauffälligkeiten früh erfasst und ggf. behandelt werden sollten. Nicht immer fällt es leicht, ein geeignetes Diagnostikverfahren auszuwählen und den richtigen Therapieansatz zu finden, zumal strukturierte Aufgaben bei Kindern unter drei Jahren oft nicht durchführbar sind und diese in der Regel auch wenig Aufschluss über zugrundeliegende Entwicklungszusammenhänge der Störung geben. Das Entwicklungsprofil nach Zollinger ermöglicht neben der differenzierten Erfassung der spracherwerbsbestimmenden Kompetenzen ein Verständnis für die Störungsdynamik, so dass eine am Kind orientierte wirksame Therapie abgeleitet werden kann.

In diesem Seminar werden zunächst zentrale Entwicklungsschritte auf dem Weg in die Sprache erläutert. Ausgehend von diesen Kenntnissen lernen die Teilnehmenden auffällige Dynamiken im Spracherwerb differenziert zu beschreiben und ein Entwicklungsprofil zu erstellen. Der dritte Teil zeigt praktisch auf, wie durch die Arbeit in den Therapiebereichen Symbolspiel, Individuationsentwicklung und Sprachentwicklung Kinder im Spracherwerb unterstützt werden können. Videobeispiele veranschaulichen therapeutische Interventionen.

Seminarinhalte

Symbolische und kommunikative Entwicklung bei Kindern bis zum Alter von drei Jahren
Entwicklung der Sprachproduktion und des Sprachverständnisses bei Kindern bis zum Alter von drei Jahren
Störungsdynamiken bei spracherwerbsgestörten Kindern
Diagnostik und Erstellen eines Entwicklungsprofils
Fallbezogene Interventionsmöglichkeiten nach dem Konzept von Barbara Zollinger

 

Zur Person: Sylvie Borel

Als praktizierende Logopädin verfügt Sylvie Borel über langjährige Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern in unterschiedlichen Kontexten (freie Praxen, Frühförderung, Klinik). Seit 2009 unterrichtet sie an verschiedenen Ausbildungs- und Fortbildungsinstituten im Bereich Sprachentwicklung und Spracherwerbsstörungen. Von Januar 2011 bis Juni 2012 absolvierte sie am Zentrum für kleine Kinder in Winterthur den Weiterbildungsstudiengang zur Erfassung und Therapie von Spracherwerbsstörungen (CAS). Seitdem steht sie im fachlichen Austausch mit dem Forschungszentrum. 2023 schloss sie im Fach Erziehungswissenschaft an der Universität zu Köln ihre Promotion zum Thema Interaktionen in der Sprachtherapie mit Kindern ab.

Teilnahmevoraussetzungen:
keine
Zielgruppe:
SprachtherapeutInnnen, Logopädinnen
Veranstaltungsort

Datum der Veranstaltung:
11. Oktober 2024

Kosten:
330

Anzahl der Fortbildungstage:
2

Veranstaltungszeiten:

Fr/Sa: 9:00-16:30

Fortbildungspunkte:
16

Dozent/in:
Sylvie Borel

Veranstalter:

LingoCampus
LOGONETZ Logopädie & Patholinguistik Schwerpunkt Schlaganfall, Sigmaringer Straße, Berlin, Deutschland
Wir möchten eine einfache Navigation auf der Webseite und den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über euren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Genauere Informationen über den Einsatz von Cookies auf unserer Webseite erhältst du in unserer Datenschutzerklärung. An dieser Stelle kannst du auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

ANMELDEN

Anmelden

Passwort vergessen

Teilen