Veranstaltungsbeschreibung:

Diagnostik und Therapie bei zweisprachig aufwachsenden Kindern stellt die Logopädin, den Logopäden vor große Herausforderungen. Die Sprachdiagnostik muss mit Aufenthaltsdauer, Inputzeiten und muttersprachlichen Kenntnissen korreliert werden. Ein zufriedenstellender Kontakt zu den Eltern ist erforderlich, auch bei Sprachbarrieren, zudem sollte die Therapie störungsspezifisch erfolgen.

Anhand eines zweisprachigen Laut- und Wortschatzbefundes wird der Wortschatz und die Artikulation beider Sprachen verglichen. Diese Diagnostik kann auch bei Kindern durchgeführt werden, deren Eltern nur wenig, oder kein Deutsch sprechen. Durch den Sprachenvergleich und anamnestische Hinweise ist es möglich, das Störungsbild und die passenden Therapieschritte zu planen. Das therapeutische Vorgehen ist kleinschrittig aufgebaut und auf die spezifischen Probleme der zweisprachigen Kinder abgestimmt. Für die Elternberatung steht ein Tool zur Verfügung, das auch bei geringen Sprachkenntnissen der Eltern das Beratungsziel zu vermitteln hilft.

Teilnahmevoraussetzungen:
keine
Zielgruppe:
Logopäden

Datum der Veranstaltung:
14. Juni 2024

Kosten:
215

Anzahl der Fortbildungstage:
1

Veranstaltungszeiten:

Fr. 09:00 - 16:30

Fortbildungspunkte:
4

Dozent/in:
Claudia Jenny , freiberufliche Logopädin B.A., Erzieherin

Veranstalter:

Fortbildungsinstitut Loguan
Wir möchten eine einfache Navigation auf der Webseite und den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über euren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Genauere Informationen über den Einsatz von Cookies auf unserer Webseite erhältst du in unserer Datenschutzerklärung. An dieser Stelle kannst du auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

ANMELDEN

Anmelden

Passwort vergessen

Teilen