Veranstaltungsbeschreibung:

Kursziel:
Sie erlernen die Behandlung von verschiedenen Skoliosen von Kindern bis zum Erwachsenen. Sie betrachten Ursache-Folge-Ketten und deren Auswirkung auf die Skoliosen.

Lernziel:
Die Teilnehmer lernen, Skoliosen palpationsgerecht einzuteilen, Ursachenfolgeketten zu behandeln,
spezifische befundbezogene Einzelbehandlungen durch Mobilisations- und Korrekturgriffe anzuwenden sowie
Eigenbehandlungen durch Muskelzüge und Atemtechniken anzuleiten.

Hintergrund:
Eine Skoliose ist eine Veränderung der Wirbelsäule, die weder aktiv noch passiv vollständig ausgleichbar ist. Sie ist mit einer Deformierung und gleichzeitigen Verdrehung der Wirbelkörper, insbesondere im Scheitel der Krümmung verbunden. Durch die Verdrehung (Rotation) entsteht auf der Konvexseite der Krümmung der sogenannte Rippenbuckel“, auf der Gegenseite (Konkavseite) das Rippental. Die Thorax Deformierung ist auch an der Vorderseite des Brustkorbs zu erkennen. Die zunehmende Verkrümmung der Wirbelsäule ist im Allgemeinen gleichzeitig mit einer zunehmenden Versteifung verbunden.
Eine Skoliose setzt sich in der Regel aus einer Primär- und einer Sekundärkrümmung zusammen. Die Primärkrümmung, meist im Brustwirbelsäulenbereich, ist stärker ausgeprägt, die Wirbelkörper zeigen die stärkeren Deformierungen und sind stärker verdreht. Die zunehmende Verkrümmung der Wirbelsäule geht gleichzeitig mit einer Versteifung einher.

Lehrplan:
Theorie:
– Erklärung „Skoliose“
– Ursachen
– Blockmodell
– Foto-/Videovorstellung
– Skoliose Einteilung
– Ursachen einer Skoliose
– Indikation/Kontraindikation
– Befundung (Stand, Sitz, RL)
– Ilium anterior und posterior
– Nomenklatur nach Schroth
– Zusammenhang Atlas-Skoliose (absteigende Muskel-Kette)
– Zusammenhang OSG-Skoliose (aufsteigende Muskel-Kette)
– ADL-Tipps (Beruf, Freizeit, Sport)

Praxis:
– Inspektion/ Palpation
– Beckenkorrekturen nach Schroth
– Spezifische Behandlung bei T-Skoliosen (3-bogige)
– Schulterzüge-Schultergegenzüge
– Korrekturen in verschiedenen Ausgangsstellungen (BL, SL, RL)
– Korrekturen (Mobilisationsgriffe)
– Derotationsübungen (Raffen)
– 3-D Korrekturatmung
– Anleiten eines Heimprogramms
– Erlernen der Behandlung von verschiedenen Skoliosen von Kindern bis zum Erwachsenen
– Betrachtung der Ursache-Folge-Ketten und deren Auswirkung auf die Skoliosen

Der Referent arbeitet mit interaktiven Methoden: Präsentation, Moderation, Gruppenarbeit, Vortrag.

Lehrmaterial:
Sie erhalten ein Skript.

Prüfung:

Dozent:
Reinhard Wolf,
Sektoraler Heilpraktiker für Physiotherapie, Physiotherapeut, Osteopath, Kinderosteopath, Kinderbobath- und Manualtherapeut

Hinweis zur Lizenzverlängerung:
Dieser Kurs ist anerkannter BVMBZ Rückenschulrefresher.

Teilnahmevoraussetzungen:
Zielgruppe:
Physiotherapeuten, Masseure, Ergotherapeuten, andere Berufe nach Absprache, Schüler und Studenten der Physiotherapie
Veranstaltungsort

Datum der Veranstaltung:
21. September 2024

Kosten:
290

Anzahl der Fortbildungstage:
2

Fortbildungspunkte:
20

Dozent/in:
Reinhard Wolf

Webseite:

Veranstalter:

das mediABC
Wir möchten eine einfache Navigation auf der Webseite und den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über euren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst du dich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Genauere Informationen über den Einsatz von Cookies auf unserer Webseite erhältst du in unserer Datenschutzerklärung. An dieser Stelle kannst du auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.

ANMELDEN

Anmelden

Passwort vergessen

Teilen